Endlich hat die neue Art der Mobilität in den Städten begonnen. Unabhängig von anderen Verkehrsmitteln und ohne lästige Parkplatzsuche ist die Fortbewegung mit einem E-Scooter ein Kinderspiel. Und es macht erst noch Spass!

Das lange Warten hat nun ein Ende. Seit dem 15.06.2019 haben einige wenige Modelle die Straßenzulassung erhalten. Die meisten Hersteller haben es leider verschlafen, rechtzeitig zugelassenen Modelle verfügbar zu haben. Scheinbar wird es auch noch einige Zeit dauern, bis das Angebot größer wird. Deshalb ist es zur Zeit sehr einfach, einen E-Scooter mit Straßenzulassung zu finden. Hier findest du einen übersichtlichen Vergleich der aktuellen zugelassenen E-Scooter. Leider lassen sich bereits früher gekaufte E-Scooter nicht umrüsten. Es gibt jedoch Hersteller wie zum Beispiel Moovi, die einen Umtausch-Service anbieten.

Alle seit dem 15.06.2019 zugelassenen Modelle im Vergleich

Da der Andrang auf die verfügbaren E-Scooter zur Zeit riesig ist, lohnt sich eine frühe Vorbestellung! Die Fahrzeuge werden nach Bestellungseingang ausgeliefert. Da ist also schnelles handeln angesagt, falls du in diesem Sommer noch durch deine Stadt cruisen möchtest.


Unsere Kauf Empfehlung

Moovi StVO E-Scooter

Akuell ist der Moovi ganz klar unsere Kauf Empfehlung! Dieser Scooter bietet wirklich viele coole Eigenschaften. Das Preis/Leistungsverhältnis ist dabei ebenfalls unschlagbar. Er ist sogar der günstigste unter den zugelassenen Modellen!

  • Geschwindigkeit: Max. 20 km/h
  • Reichweite: ca. 25 km
  • Gewicht: ca. 10 kg
  • Maximale Belastung: ca. 120 kg
  • Ladedauer: 2-4 Stunden
  • Leistung: 150W Elektromotor
  • Einhand Klappmechanismus
  • Aluminium Leichtbauweise
  • Multifunktionsdisplay
  • Tempomat

 

799.00 €

Moovi
Der Moovi StVO wurde vom TÜV und dem KBA abgenommen und erfüllt alle Auflagen, um am Straßenverkehr teilzunehmen. E-Scooter wie der Moovi dürfen auf Radwegen oder Straßen gefahren werden.

Aktion Alt gegen neu

Moovi E-Scooter gibt es bereits seit 2 Jahren. Kontinuierlich wurde das Produkt weiterentwickelt bis zur aktuellsten Version mit Strassenzulassung. Falls du noch ein älteres Modell hast, kannst du es allenfalls gegen ein neues eintauschen. Dafür bekommst du bis zu 450 € Rabatt.


Weitere E-Scooter mit Straßenzulassung

Metz Moover

Der solide verbaute E-Scooter der Traditionsfirma Metz erfüllt alle Anforderungen, die an ein Qualitätsprodukt gestellt werden. Im Gegensatz zu vielen günstig produzierten E‐Scootern ist der Metz moover ein hochwertiges, alltagstaugliches Fahrzeug mit einem stabilen, verzinkten und in Deutschland gefertigten Rahmen.

Metz moover | E-Scooter mit Zulassung in DE | Legal, sicher und Made in Germany
24 Bewertungen
Metz moover | E-Scooter mit Zulassung in DE | Legal, sicher und Made in Germany*
von Metz mecatech GmbH
  • Allgemeine Betriebserlaubnis mit Sondergenehmigung durch das Kraftfahrt-Bundesamt: in Deutschland für den Straßenverkehr (für Straßen und Radwege) zugelassen
  • Hinterradantrieb mit 500 W Peakleistung: Softwarekonzept für angenehmes Anfahren
  • 12"-Luftbereifung von Schwalbe für ein komfortables Fahrgefühl auch auf unebenen Untergründen
  • Hochwertige Scheibenbremsen mit 160 mm Durchmesser, Rahmenteile verzinkt und hochwertig pulverbeschichtet
  • LED-Licht mit Tagfahrlichtfunktion (entsprechend der StVZO)
 Preis: € 1.950,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 


Häufige Fragen

Wer darf E-Scooter fahren?

E-Scooter dürfen nur Personen fahren, die mindestens 14 Jahre alt sind.

Brauche ich einen Führerschein dazu?

Da du mit dem E-Scooter bis maximal 20 Kilometer pro Stunde fahren darfst, ist kein Führerschein nötig.

Wo darf ich mit einem E-Scooter fahren?

Mit einem zugelassenen E-Scooter darfst du auf der Straße und auf Radwegen fahren. Auf Gehwegen ist das Fahren nicht erlaubt. E-Scooter müssen einzeln hintereinander fahren und dürfen sich nicht an andere Fahrzeuge anhängen.

Muss ich einen Helm tragen?

Eine Helmpflicht existiert nicht, es ist jedoch empfehlenswert. Die aktuellen Modelle erreichen immerhin 20 km/h.

Muss ich mich versichern?

Ja, eine Versicherung ist obligatorisch. Bevor du mit deinem neuen E-Scooter im Verkehr teilnehmen kannst, brauchst du eine Versicherungsplakette. Dieses kleine Kennzeichen muss im hinteren Bereich des E-Scooters – wie bei Rollern oder Vespas – sichtbar angebracht werden. Sie besteht aus drei Ziffern und drei Buchstaben.